stern wolfx.de
 


4.  Mora → Heidelberg  |  km 6.715


An der Kreuzung in Värnäsmon treffen wir uns mit Birgit und Rainer, die wir schon virtuell kannten. Es ist das erste Mal, dass wir unterwegs einem Woelcke begegnen und mit den Insassen ins Gespräch kommen. Die beiden sind sehr nett, daher dauert das Fachsimpeln entsprechend lange.


Wir wollen noch einmal hinüber nach Norwegen, leider sind wir zu spät dran und müssen bis zum nächsten Morgen warten. Im Wald gibt es schöne Stellplätze...


In jedem noch so kleinen Supermarkt ist die Auswahl an Süßigkeiten prachtvoll.


Beim Tanken treffen wir diese beiden. Sie sehen nicht nur urig aus, sondern klingen auch so. Übrigens sind sie neu aufgebaut und alles ganz legal in Norwegen.




Eine Schleuse des Haldenkanals, die wir besichtigen, nachdem wir zum dritten Mal, diesmal irrtümlich, aber wieder unproblematisch, in Norwegen eingereist sind.






Wieder in Schweden besichtigen wir das schöne Strömstad.






Auf der Insel Resö.


Wir schauen uns die Felsritzungen von Tanum an (UNESCO-Welterbe).




An mehreren Stellen kann man hunderte dieser interessanten Überbleibsel aus der Bronzezeit bestaunen. Die Einfärbungen sind umstritten, aber die Darstellungen dadurch viel besser zu erkennen.








Auch damals musste schon aus irgendwelchen unerfindlichen Gründen Abstand gehalten werden.


Fjällbacka ist eines der vielen schönen Städtchen an der schwedischen Westküste.




Hier steigen wir durch die Kungsklyftan hinauf zum Aussichtspunkt mit herrlichem Blick auf den Ort und das Meer.








Mit einer der 40 kostenlosen schwedischen Fähren geht es kilometersparend weiter.


Um Platz für Fisch im Tiefkühlfach zu schaffen, kocht Ulrike lecker Brombeermarmelade.


Mit der TT-Line geht es wieder einmal von Trelleborg zurück nach Travemünde. Anschließend fahren wir über Cuxhaven, wo wir bei der Apfelernte helfen, nachhause.






3eck vorherige Etappe  |  zur Übersicht und Karte  |  nächste Etappe 3eck


© wolfx.de     eMail + impressum | Datenschutz | AAA