stern wolfx.de


11.  Mani → Heidelberg  |  km 11.300


Am Abend erfahren wir von einem Trauerfall in unserer Familie. Am nächsten Morgen steht unser Entschluss fest heimzukehren, um Abschied zu nehmen..




Vor Ort schauen wir uns noch kurz die Reste des Poseidontempels, den Eingang zum Hades und das Orakel an.






Schicke moderne manische Architektur.




Da wir bis zu unserer Fährverbindung noch etwas Zeit haben, können wir uns noch den Palast des Nestor, erbaut um 1400 v. Chr., ansehen. Über die aufgehängten Stege kann man über die Ausgrabung wandeln, ohne sie zu schädigen. Interessant ist auch die Badewanne des einstigen Eigentümers.












Die Oliven müssen jetzt geerntet werden und die Ölmühlen arbeiten auf Hochtouren.




Ein Blumenwerfer von Banksy, inzwischen nicht mehr markenrechtlich geschützt.










Unsere letzte Nacht in Griechenland verbringen wir noch einmal am Strand bei Kalogria. Gleich dahinter ein herrlicher Pinien- und Eichenwald.












Die Europa Palace wartet auf uns in Patras. Camping an Bord ist ab November nicht mehr möglich, aber die Reederei spendiert den Wohnmobilisten eine Kabine ohne Zuzahlung.




Wir verlassen Griechenland, setzen nach Ancona über und fahren auf schnellstem Wege heim.




3eck vorherige Etappe  |  zur Übersicht und Karte  |  nächste Etappe 3eck


© wolfx.de     eMail + impressum | Datenschutz | AAA