stern wolfx.de
 


1.  Heidelberg → Bergen  |  Km 2.364


Wir besuchen Ulrikes Eltern, Maren und Paul-Otto, die mit dem Seelöwen in Sønderborg liegen, und gehen in der Bibliothek brunchen: Auf dem Foto nur ein kleiner Teil des Gebotenen, weil der Tisch einfach zu wenig Platz bot. "Das beste Früstück, das wir in unserem bisherigen Leben hatten..."




Über die Storebeltbrücke (Gesamtlänge 6790 m, längste Spannweite 1624 m) und die Öresundbrücke (Gesamtlänge 7845 m, längste Spannweite 490 m und einem Tunnel von 4050 m) geht es recht kostspielig hinüber nach Schweden.




In Saxtorpssjöarna stehen wir zwei Tage, spazieren um den See und sammeln fast ein Kilo herrlich süße Brombeeren.


In Norwegen liegt unser erster Stellplatz in Høysand. Vor dem Grenzübergang hatte sich ein langer Stau gebildet, die Beamten wollten aber nur unsere Impfnachweise sehen, die 40 Dosen Bierlast und weitere Spirituosen fanden glücklicherweise keine Beachtung.


In Oslo konnten wir an einem Sonntag mit Bertha durch die Innenstadt cruisen...
Neue Oper,


Neubauviertel am alten Hafen


und die königliche Jacht vor der Museumshalbinsel als Auswahl gesehener Würdigkeiten.


Einer der vielen vielen Wasserfälle in Norwegen.


"Die über 800 Jahre alte Stabkirche in Borgund gehört zu den besterhaltensten und herausragensten Beispielen der norwegischen Stabbaukunst..."






Das Wetter ist sonnig und warm. In Lærdalsøyri können wir draußen das leckere Frühstück am Fjord genießen.


Vom berühmten Aussichtspunkt Stegastein schweift der Blick über den Auerlandsfjorden, einen "Seitenarm" des Sognefjorden.






In Bergen sehen wir uns natürlich das Hanseviertel Bryggen an, das mit seinen etwa 60 Gebäuden seit 1979 auf der Liste des Weltkulturerbes der UNESCO steht. In den Häusern befinden sich heutzutage schicke Läden und Kaffees.










Mit der Standseilbahn geht es hinauf zum Aussichtspunkt Fløyfjellet mit herrlichem Blick auf die Stadt und den Hafen. Hier wohnen auch ein paar Ziegen, die dafür zuständig sind, den Blick freizuhalten.




Mit unserem ÖPNV-Tagesticket können wir auch die Personenfähre auf dem Byfjorden nutzen. Noch einmal toller Blick auf das Hanseviertel, dann geht es mit Vollstoff über den Fjord.




Am nächsten Tag besteigen wir den Ulriken, den höchsten der sieben Berge Bergens. Das musste einfach sein!




Die Seilbahn, die fast bis zum Gipfel reicht, transportiert zur Zeit nur Baumaterial, weil die Bergstation erneuert wird. Wir steigen wieder über die von Sherpas kunstvoll errichteten Treppen hinab in die Stadt.


3eck vorherige Woche  |  zur Übersicht und Karte  |  nächste Woche 3eck


© wolfx.de     eMail + impressum | Datenschutz | AAA